Sprache der Dinge – Language of Things

Materialität, Realität und Konfliktivität in Museologie, Archäologie und anderen dinglichen Wissenschaften / Materiality, reality and conflictivity in museology, archaeology and other material sciences

Lange weg – wieder da – aber ein bisschen anders. / Long gone – and here again. Like same same, but different?!

Leave a comment

Lange wars hier sehr sehr sehr ruhig – gut 5 Jahre lang. Das ist wirklich lange, zugegeben, aber manchmal ändern sich Dinge und Veränderungen treten ein  – naja, das Auf und Ab des Lebens, wie es schon mein Professor der Ur-und Frühgeschichte vor einigen Jahrzehnten bemerkte. Hm. Ich bin älter als ich dachte.

Da ich nicht mehr archäologisch arbeite, aber immer noch an der Vergangenheit hänge und dem Gedanken nie abgeschworen habe, dass es SINNVOLL ist, die Vergangenheit zu kennen, zu spüren und sie zu erfahren, habe ich mich nun neuerdings auf eine neue Homepage verlegt.

Alma und Ich ist das, was ich jetzt mache – und das beinhaltet eben auch wieder Ausstellungen, Ideen zu Vergangenheit, Reenactment, Vintage aller Art. Aber eben “unter anderem”, nicht mehr so ausschließlich wie hier. Wer möchte, kann dort im Blog meine Ideen dazu verfolgen: Alma und ich – Blog.

Wer aber nur meine Ideen zu Ausstellungen lesen möchte, kann gerne hier bleiben, denn ich werde sie auch wieder hier posten. Vieles dazu beschäftigt sich momentan eher mit moderner Kunst, Fotografie, Installationen – aber da ich der Meinung bin, dass vieles miteinander verwoben ist, ändert das nix am archäologisch-museologischen Fokus dieses Blogs. Finde ich.

Auf in Runde 2!

English version: 

Its been very very quiet around here – for almost 5 (!) years! That´s REALLY long. But sometimes, there are changes in life, the “ups and downs of History” as my professor of archaeology used to say in what seems now decades ago. Well. I guess, I´m older than I think.

As I am not working archaeologically any longer, but am still interested in the Past and never stopped to believe in the meaningfulness of knowing one´s past, feel it and relive it in a certain sense, I´ve been creating a new outlet for me and my craving of the pasts.

Alma & me is the thing I am doing right now – and that includes expositions again, ideas on the past, on reenactment and vintage of all sorts. But it´s not ONLY this, like it was on this blog. If you like, you can read all of me there in German at the new blog: alma & me Blog.

But if you´d only like to read about my ideas on the expositions and Past endeavours, random inspriations and musings – then you can stay right here because I will be posting them here as well – in German and in English, as before. Many of it is now about modern art, photography or installations, but I´m still thinking that all of this is interconnected, so that doesn’t change the archaeological-museological focus of this blog. Thats what I think, at least.

So then: let´s start over!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s